preview

Zunächst hatten wir nur an einen Strandkorb für unsere Terrasse gedacht, aber dann gab es ein Gespräch mit dem Freundeskreis…

…und durch einen Förderzuschuss konnten wir sogar drei Ostseestrandkörbe bei der Werkstatt der Diakonie in Heringsdorf in Auftrag geben. Design, Größe, Farbe, Anbauteile – alles durften wir selber aussuchen und das Trio, an dem diese Entscheidungen schließlich hängen blieben, hat sich größte Mühe gegeben, alle Wünsche zu berücksichtigen.

Jetzt, pünktlich zum Saisonbeginn, sind sie da. Bei schlechtem Wetter tragen sie noch eine schützende Kapuze, aber im Sommer brauchen wir die sicher nicht. Schließlich stehen unsere neuen Strandkörbe ja auf DER Sonneninsel! Und sollte doch mal ein wetter- oder nutzungsbedingter Schaden vorkommen, dann gibt es einen Werkstatttermin und alles wird wieder gut.

Ist schon toll, wenn die Fachleute um die Ecke arbeiten. Werkstatt für behinderte Menschen lautet die offizielle Bezeichnung. Für uns sind das einfach unsere Strandkorbbauer, die es locker mit der industriell gefertigten Massenware aufnehmen können. Testen Sie gern selbst bei Ihrem nächsten Besuch in St. Otto, wie es sich in unseren neuen Strandkörben sitzt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok