preview

Bei den Gorillas wird der alte und weise Anführer einer Gruppe respektvoll „Silberrücken“ genannt. Bei uns in St. Otto ist das – natürlich im übertragenen Sinn – unsere Schwester Agnes. Wir gratulieren ihr ganz herzlich...

... zum 75sten Geburtstag! Nicht im Ruhestand oder auf dem Altenteil! Nein, Schwester Agnes wirkt weiterhin als hautpamtliche pastorale Mitarbeiterin hier in St. Otto. Was diskutieren wir da über die Rente mit 67…

Ihre offiziellen Aufgaben im Haus sind aber nur ein kleiner Teil dessen, was sie zusammen mit Schwester Luzia tagtäglich, Woche für Woche und Jahr für Jahr dazu beiträgt, dass St. Otto ein ganz besonderer, spirituell geprägter Ort in Vorpommern ist. Ob beim meditativen Tanz, der Begleitung unserer Exerzitien, der Organisation des Familiensommers, den vielen, vielen Gesprächen mit Gästen und Gruppen und ihren unzähligen weiteren Aufgaben – für St. Otto ist Schwester Agnes unverzichtbar. Auch deshalb sind wir besonders froh, dass sie nach ihrer krankheitsbedingten Auszeit (wer Schwester Agnes kennt, der weiß, dass sie trotzdem im Hintergrund immer gewirbelt hat) und der abgeschlossenen Kur wieder „fit wie ein Turnschuh“ ist. Das meint zumindest ihre Mitschwester, und die muss es wissen!

Wir wünschen unserer Schwester Agnes Gottes reichen Segen für die kommenden Jahre und uns – ganz uneigennützig – noch eine ganz, ganz lange Zeit, die sie mit der ihr innewohnenden Liebe zu Gott und zu den Menschen bei uns hier in St. Otto verbringt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok